Jetzt geht’s los

Ein herzliches „Hallo“ an euch alle da draußen!

Jetzt ist er offiziell online, mein erster EIGENER Blog. Wie ich auf die Idee gekommen bin, einen Blog zu erstellen, in dem quergedacht wird? Das ist schnell erklärt. Ich will schon lange: Geschichten erzählen. Und durch diese Geschichten Menschen begeistern.

In den vergangenen Wochen und Monaten habe ich jede Menge erlebt und fand vieles davon richtig spannend und aufschreibenswert (ich liebe Neologismen!). Aber wo sollte ich das nur aufschreiben? Mir sind viele Ideen im Kopf rumgeschwirrt – wen ich interviewen könnte beispielsweise. Aber ich wusste nicht so Recht, welche Zeitung sich für diese Stories, die ich gerne niederschreiben möchte, interessieren sollte – oder welches Online-Magazin. Denn in letzter Zeit waren es eher kleine und schräge, positiv-verrückte Erlebnisse und Erfahrungen, die mich fasziniert haben. Manchmal rennen hundert Menschen an jemandem/etwas vorbei, gestresst, in ihr Smartphone starrend, und wissen gar nicht, was sie verpassen – GESCHICHTEN. In meinem eigenen Blog hab ich nun die Möglichkeit, einfach mal ein paar solcher Geschichten zu erzählen. Die, die jeden Tag geschrieben werden: In den Innenstädten, im Park, auf der Straße, in der Straßenbahn, in der Uni und natürlich auch in den Fußballstadien…

Da ich mir ein Leben ohne Fußball nicht vorstellen kann, wird sich natürlich einiges ums runde Leder drehen. Hier will ich vor allem Hintergrundgeschichten veröffentlichen – denn aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man klasse Geschichten mitbekommt, wenn man mal dort hingeht, wo sonst kaum einer ist. Wenn man mal mit Menschen spricht, die sonst nicht so oft nach ihren Geschichten gefragt werden. Wenn man sich nicht immer nur für eine Mannschaft AUF dem Platz interessiert, sondern auch für das Team hinter dem Team (hinter dem Team) – Zeugwart/-in, Physiotherapeut/-in, Putzmann oder Putzfrau und ganz viele Ehrenamtliche,…

Ansonsten geht’s natürlich ums Reisen. Was euch diesbezüglich genau erwartet, kann ich selbst noch nicht sagen… Ich lass mich da überraschen. Nichts zu planen kann auch mal gut sein.

Was euch sicherlich schon aufgefallen ist: Das hier ist keine standardsprachliche-Journalismus-auf-höchster-Ebene-Seite (Neologismus number two). Ich schreib einfach, was mir so in den Sinn kommt. Werde Themen aufgreifen, die älter sind, welche, die aktuell sind und regelmäßig gebloggt wird hier garantiert NICHT.

Was ich garantiere: Hier wird QUERGEDACHT. HINTERGRUNDGESCHICHTEN statt boulevardstories. ÜBER DEN TELLERRAND GESCHAUT instead of tunnelblick. WAHRE STORIES, SO WIE SIE GESCHEHEN SIND, UNVERFÄLSCHT anstatt alles-durch-aufgeblümte-schlagzeilen-und-übertreiberei-besser-an-die-leserschaft-bringen-zu-wollen.

Sodala. Genug geschrieben für den ersten Beitrag.

Hoffe, dass euch mein bunter, vielfältiger und echter Blog gefällt.

Sportliche Grüße,

 

Lisa Blue

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s