Einwurf: Bielefelder Ultras – Einsatz für einen guten Zweck

Guter Zweck. Die „Lokal Crew“ (Bielefelder Ultragruppe; Anm. von LS) ist den meisten Arminen und anderen Fußballfans wohl durch ihre sensationellen Choreographien bekannt. Seit Jahren unterstützt sie jedoch nicht nur den DSC Arminia Bielefeld, sondern auch soziale Projekte und damit die Gesellschaft in Bielefeld.

So hat die Gruppe 2014 Kleider- und Lebensmittelspenden für die Bielefelder Tafel und das Bielefelder Flüchtlingsheim gesammelt. Im vergangenen Jahr stellte sie in Kooperation mit dem DSC Arminia Bielefeld und der Deutschen Knochenmarkspenderdatei eine große Registrierungsaktion im Kampf gegen Leukämie auf die Beine.

Vor dem Heimspiel am Sonntag gegen Bochum (13.30 Uhr) ruft die „Lokal Crew“ unter dem Motto „Gemeinsam für Arminia – gemeinsam für Bielefeld“ erneut zu Spenden für den guten Zweck auf. Diesmal verkauft die Ultragruppe ab 11.45 Uhr vor dem Eingang der Südtribüne sowie im kompletten Stadionbereich Jutebeutel mit passenden Motiven für eine Spende von fünf Euro. Es könne auch ein kleinerer Betrag gespendet werden. Sämtliche Einnahmen gehen an das „Haus Zuversicht“ in Bethel (Bielefelder Stadtteil; Anm. von LS). Dabei handle es sich um ein „stationäres Hospiz, das zum Ziel hat Menschen ein würdevolles Sterben zu ermöglichen“, so ein Mitglied der Lokal Crew.

karitativ
Ankündigung der karitativen Aktion der „Lokal Crew“. Bild: Lokal Crew

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s